Coworking Spaces: 5 Gründe, warum sie von der Digitalisierung profitieren

 Heutzutage werden immer mehr Unternehmen digitalisiert. Darunter fallen Smart-Storages, Smart Living und Smart-Coworking. Wir haben die 5 besten Gründe zusammengefasst, weshalb Dein Coworking-Space von der Digitalisierung profitiert. 

 

1. Attraktivität durch Modernität

Besonders junge Unternehmen und Free-Lancer machen sich Coworking-Spaces zu nutzen. Diese Zielgruppe ist mit modernen Technologien aufgewachsen und hat dementsprechend hohe Erwartungen an die digitalen Fähigkeiten des Umfeldes. Mit der Digitalisierung der Gebäude und effizienten Zugangskontrollen können Unternehmen den Anforderungen Stand halten.  

 

2. Sicherheit 

Besonders in Zeiten der Corona-Krise sind viele Menschen mit ihrer Arbeit in Coworking-Spaces ausgewichen. Es kommt dazu, dass viele verschiedene Personen das Gebäude betreten. Der Überblick, wer, wann und wie das Gebäude betritt, kann schnell verloren gehen. Durch eine Digitalisierung der Gebäude wie beispielsweise digitale Schlüsselsysteme kann man stets kontrollieren und sicherstellen, dass keine unbefugten Personen das Gebäude betreten können. Insbesondere in Gebäuden mit kostspieliger Hardware ist dies von hohem Nutzen. Somit schaffen Sie sich die Sicherheit zu wissen wer ihren Coworking Space nutzt, aber auch Ihrer Kundschaft. 

 

3. Flexibilität

Durch die ansteigenden Home-Office Jobs steigt auch die zeitliche Flexibilität der Menschen. Die Chance von überall aus zu arbeiten, machen sich viele Menschen zu nutze. Warum also nicht auch zeitlich seine eigenen Vorlieben ausleben? Besonders in der zeitlichen Komponente können Co-Working Spaces von der Digitalisierung profitieren. Die Kund:innen erhalten dadurch zu jederzeit Zutritt zum Gebäude, ohne dass jemand am Empfang stehen muss. Mit der  SpaceOS App ist es ganz einfach Türen zuöffnen, Räume zubuchen und Tarife zuerstellen. Es besteht somit keine Sorge, dass unbefugte Personen das Gebäude betreten, und du erhöhst die Attraktivität deines Coworking Spaces durch 24/7 Öffnungszeiten. 

 

4. Kosteneinsparung

Die Digitalisierung von Gebäuden ist nur für die Kund: innen und Nutzer: innen attraktiv. Auch für die Betreiber: innen überwiegen Vorteile vor allem hinsichtlich der Kosteneinsparung. Im Alltag mit Gebäuden entstehen Probleme, die durch die Digitalisierung einfach behoben oder erleichtert werden können. Eins  dieser Probleme ist das Schlüsselchaos. In großen Office Gebäuden oder Coworking-Spaces kommt es  immer wieder zu Problemen mit verlorenen Schlüsseln. Dieses Problem  kostet ein Unternehmen bis zu 500  Euro im Monat . Auch der Zeitaufwand und die Mitarbeiter, die für das Schlüsselmanagement eingesetzt werden, kosten im Endeffekt Zeit und Geld.  Ebenso ein Problem in großen Gebäuden ist die Energieeffizienz. Diese ist nämlich meistens nicht besonders effizient. Fenster werden oft über längere Zeit offengelassen, während die Heizung läuft oder das Licht über das gesamte Wochenende brennt, da jemand vergessen hat, dies auszuschalten.  Dies spiegelt sich am Ende des Jahres alles in den Kosten wider.  Somit können diese Probleme ganz einfach behoben und für eine größere Kundenzufriedenheit und Kosteneffizienz gesorgt werden.

  

5. Nachhaltigkeit und Effizienz 

In vielen Co-Working Spaces wechselt die Klientel täglich. Besonders unter diesen Umständen ist es schwierig am Ende des Tages festzustellen, wer als letztes das Gebäude verlässt, wer gerne mit Fenster auf arbeitet oder wem es schnell mal zu kalt wird und die Heizung aufdreht. Dies ist unter den Umständen, dass Gebäude die viertgrößte Quelle von Treibhausgasen sind ein wichtiger Faktor in der Nachhaltigkeit und Effizienz ihres Coworking-Spaces. Somit wird in einem durchschnittlichen Haus doppelt so viel CO verbraucht wie von einem durchschnittlichen Auto. Der Verbrauch eines Bürogebäudes ist folglich um einiges höher. Besonders die Beleuchtungssysteme machen in Bürogebäuden ca. 38% des Stromverbrauchs aus.

 

Die Digitalisierung und ein effizientes Zugangsmanagement ist demnach nicht nur modern und attraktiv, sondern auch nachhaltig. Mit ein paar wenigen Klicks und einer einzigen App können Beleuchtungssysteme, Heizung und vieles mehr ganz einfach kontrolliert und eingestellt werden. Somit können Sie ganz einfach das Licht ausschalten oder die Heizung herunter drehen. Durch die Co-Working -Solution können Sie ihren ökologischen Fußabdruck ganz einfach verringern.  

 

Kickstart für die Digitalisierung 

Die Vorteile der Digitalisierung für Co-Working Spaces überwiegen stark. Dennoch sind viele Coworking Spaces noch keine Smart-Coworking Spaces. Trotz der vielen Vorteile scheint die Digitalisierung für viele Unternehmen abschrecken. Einer der Hauptgründe als Entscheidung gegen die Digitalisierung sind die hohen Einstiegskosten, die sich viele kleine und mittelständischen Unternehmen nicht leisten können. Besonders dann ist es von Vorteil über die verschieden finanziellen Förderungen Bescheid zu wissen. Diese haben wir in unserem Blogbeitrag „Digital jetzt? Die besten Förderungen für deinen Coworking Space“ zusammengefasst. Der Digitalisierung deines Coworking-Spaces steht nichts mehr im Weg. 

Unsere Smart Spaces-Lösungen sind insbesondere auf die Digitalisierung von Coworking Spaces spezialisiert. Also, wenn du mehr über die digitalen Möglichkeiten für deinen Coworking Space erfahren möchtest, zögere nicht uns zu kontaktieren und wir beraten dich gerne 🙂