Ist dein SmartPhone wirklich schon Smart?

Nach den neuesten Statistiken gibt es im Jahr 2018 ca. 2,6 Milliarden Smartphone-Nutzer auf der ganzen Welt und bis 2021 sollen es insgesamt 3,1 Milliarden werden. Aber wissen die meisten von ihnen überhaupt, welches Potential in den kleinen intelligenten Geräten wirklich steckt?

 

Rasante Entwicklung bei App-Funktionen in den letzten Jahren

Beim Anschauen alter Agentenfilme können wir heute oft nur schmunzeln, wenn wir die technischen Ausrüstungen von vor einigen Jahrzehnten sehen. Heutzutage sind wir bereits in der Lage viele dieser damaligen Ideen als hochentwickelte Technologien im täglichen Leben zu nutzen. Dabei müssen wir nicht Aktentaschen füllende Technik mit uns herumschleppen, sondern können ganz smart alles in unserer Hosentasche mitführen.

Am Anfang war es “nur” ein kleines schickes Mobiltelefon mit dem die Nutzer telefonieren (100%*), Kalender organisieren und Nachrichten (69%*) im Internet lesen konnten. Relativ schnell entwickelten sich dann die Kameras in den einzelnen Geräten immer weiter und es war noch nie so leicht wie heute, schöne Momente sofort in einem tollen Foto oder Video (90%*) festzuhalten. Weitere Nutzungsmöglichkeiten wie Musik hören (69%*), chatten in sozialen Netzwerken (68%*), Kartennavigation (64%*), Banking (46%*) und Shopping (43%*) kamen schnell dazu und gehören heute zu den beliebtesten App-Funktionen eines Smartphones und waren vor einigen Jahren noch gar nicht in dieser Form denkbar.

 

Smart Spaces mit dem Smartphone steuern

So richtig spannend wird es aber erst ab jetzt, wenn wir nicht nur Funktionen auf dem Smartphone nutzen können, sondern damit andere Geräte, Maschinen und Autos steuern können. Das Mobiltelefon wird also immer mehr zu einer multifunktionalen Fernbedienung im kompakten Taschenformat.

Es ist demnach eine logische Weiterentwicklung, dass jetzt auch immer mehr ganze Gebäude, sogenannte Smart Buildings per App und Smartphone ferngesteuert werden können. Ganz egal ob in  Wohnhäusern - Smart Living, in allen Formen von Bürogebäuden - Smart Working, oder sämtlichen Formen von Lagerflächen - Smart Locker und Smart Storage, alle Räume - Smart Spaces, sind dafür geeignet und erleichtern schon jetzt vielen Nutzern das tägliche Leben.

Viele dieser Smart Spaces entwickelt sich gerade rasant weiter und immer mehr Funktionen erhöhen dabei im Wesentlichen die Mieterzufriedenheit von Gebäuden. Gleichzeitig steigern Sie aber auch die Verwaltungseffizienz, weil die Gebäude sehr viel schneller gewartet oder energieeffizient optimiert werden können.

 

Hohe Sicherheit durch modernste Standards

Die vielen funktionalen Vorteile von Smart Spaces werden durch die höheren Sicherheitsstandards als in bisher bestehenden nicht-digitalen Systemen noch einmal ergänzt. Die Verwendung von Industriestandards und Sicherheits-Zertifikaten ist bei führenden Systemen selbstverständlich und wird auch durch die Einbindung von neuesten Technologien wie der Blockchain weiter verstärkt.

Wer mehr über die Lösungen und Möglichkeiten von Smart Spaces erfahren möchte findet auf unserer HOMEPAGE alle wichtigen Informationen noch einmal zusammengefasst.

Für alle, die die Chance gleich nutzen möchten und persönlich mehr über die Potentiale der eigenen Räume und Gebäude erfahren möchte findet hier den direkten Kontakt zu unserem Team:

 

KONTAKT


* Quelle: Statista 2017, Anteil der befragten Smartphone-Nutzer, die die folgenden Funktionen mit ihrem Smartphone nutzen